„Die schönste Stadt der Welt“

Die Verleihung der Ehrenbürgerschaft an Hubert Burda

Hubert Burda ist Ehrenbürger der Stadt München. Damit reiht sich der Verleger in die Riege von insgesamt 60 Persönlichkeiten ein, darunter auch Richard Strauß, Joseph von Fraunhofer oder Carl Orff, denen diese Ehre in der Vergangenheit ebenfalls zuteil geworden ist.

Der Oberbürgermeister Münchens, Dieter Reiter, stellte bei der Verleihungszeremonie im Alten Rathaus die herausragenden Leistungen der Ehrenbürger heraus, die sich im hohen Maße um das Wohl der Stadt verdient gemacht haben. Der Schriftsteller Michael Krüger hielt, in einem für die Verleihungszeremonie vorab aufgezeichneten Video, die Laudatio auf Hubert Burda. Darin lobte Krüger Hubert Burdas Engagement für die kulturelle Vielfalt in München.

Der Verleger habe sich unter dem Motto „Paten für Toleranz“ für das Jüdische Zentrum am Jakobsplatz stark gemacht und sei auch Preis- und Stiftungsgründer zur Förderung von Kunst und Wissenschaft, Völkerverständigung und Literatur in der Landeshauptstadt.

Anfang der 60er-Jahre ist der Offenburger Burda-Verlag nach München gekommen und hat hier nicht nur Arbeitsplätze geschaffen, sondern auch neue Technologien etabliert: „Wir waren die ersten in der Stadt, die mit Internet und Inhalten gearbeitet haben“, erinnerte sich Hubert Burda in dem dreiminütigen Einspieler und betont, dass München für ihn „die schönste Stadt der Welt“ sei.

In Anwesenheit seiner Frau Maria Furtwängler und Tochter Lisa Furtwängler nahm Hubert Burda die Ehrenbürgerurkunde vom Oberbürgermeister entgegen. In seiner Dankesrede erklärte der Verleger, dass diese Ehrung ein großer Moment in seinem Leben sei und dass er der Stadt viel zu verdanken habe.

«Ohne München wäre der Verlag nicht zu dem geworden, was er heute ist.»

Hubert Burda

Neben Hubert Burda zählen die Schauspielerinnen Michaela May und Jutta Speidel, Franz Herzog von Bayern, die Publizistin Rachel Salamander und der frühere Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern, Heinrich Traublinger zu den neuen Ehrenbürger der Landeshauptstadt.

Der Name von Hubert Burda sowie von den sechs neuen Ehrenbürgern der Stadt wurden auf die Ehrentafeln im Foyer des Alten Rathauses eingetragen.